Ergebnis

Magen-Darm-Probleme können viele Ursachen haben. Mit ziemlicher Sicherheit sind Ihre Beschwerden nicht auf eine Lactoseintoleranz zurückzuführen. Ganz ausschließen kann das aber nur Ihr Arzt. Er wird alle Möglichkeiten prüfen, zum Beispiel auch eine Fructose- oder Glutenunverträglicheit.

Expositionstest

Für eine bessere Selbsteinschätzung können Sie zusätzlich einen Expositions-Test durchführen. Dazu trinken Sie, nachdem Sie mindestens 12 Stunden, besser 24 Stunden, keine Milchprodukte zu sich genommen haben, nüchtern 250ml Milch. Sollten innerhalb der nächsten 5 Stunden Symptome wie Bauchschmerzen, Unwohlsein, Blähungen oder Durchfall auftreten, könnte bei Ihnen eine Milchzuckerunverträglichkeit bzw. Lactoseintoleranz vorliegen. Falls sich keine Symptome zeigen, können Sie den Test am darauffolgenden Morgen mit 500ml Milch wiederholen.