Herstellungsprozess von LAC-Produkten

Um die Lactose aus der Milch zu entfernen, wird ihr das milchzuckerspaltende Enzym Lactase zugesetzt. Das heißt, der Vorgang, der im Körper des Menschen abläuft, wird in der Molkerei nachgeahmt. Die Lactase spaltet nun die gesamte Lactose innerhalb von 6 bis 8 Stunden in ihre Bestandteile Glucose (Traubenzucker) und Galactose (Schleimzucker). Im betriebseigenen Labor kann der Lactosegehalt der Milch analytisch nachgewiesen werden. Liegt er unter der Nachweisgrenze von <0,1%, wird die Milch erhitzt und anschließend abgekühlt. Nach der Kühlung kommt die Milch in einen Steriltank und wird dann aseptisch abgefüllt und gegebenenfalls weiterverarbeitet.